2021

Neue Dialogplattform - Diskutier mit mir!

Seit 2020 ist die Chat-Plattform ein gefördertes Modellprojekt von Demokratie leben! für den Dialog mit Leuten, die anders ticken als Du. Einfach abstimmen und Deine Meinung direkt einbringen. Wähle Dein Thema und starte die Diskussion.

Nun öffnet sich die Plattform bundesweit den Projekten von Demokratie leben! und läd Sie und andere Demokratie leben! Projekte in Ihrem Bundesland ein, die Plattform für Ihre Anliegen und Themen zu nutzen.

Über Diskutier Mit Mir: Im 1:1 Chat werden Menschen mit unterschiedlichen Ansichten ins Gespräch gebracht und das ist heute, in Zeiten geschlossener Teilöffentlichkeiten, wichtiger denn je. Zur Bundestagswahl wird mit einer großen Kampagne zum Diskutieren eingeladen und vor allem jene angesprochen, die sich sonst nicht in die Debatten einbringen.

Das ist aber nur der erste Teil des neuen Auftritts. Mit dem Community Channels öffnet sich seit Juli die Plattform für alle Netzwerkpartner*innen, für NGOs, Initiativen und Verbände. Auch Sie und Ihre Landesprojekte sind herzlich eingeladen Ihre Diskurse und Veranstaltungen, sowie eigene Chat-Kanäle und Chat-Events bei Diskutier Mit Mir zu eröffnen. Dafür eignet sich nicht nur der 1:1 Dialog, sondern auch Chaträume für moderierte Gruppengespräche. Dabei können die Community Channel auf der Plattform selbstständig von den Projekten gesteuert und verwaltet werden, bei Bedarf wird auch gern unterstützt.

Die Plattform ist unter folgenden Link erreichbar:

 

https://www.diskutiermitmir.de/start

Webinar Fundraising für zivilgesellschaftliche Initiativen

In einem Vortrag von Matthias Daberstiehl werden Wege der Vereinsfinanzierung aufgezeigt. Dabei werden auch die Aspekte der Gemeinnützigkeit sowie die Bedeutung der Akquirierung von Spenden beleuchtet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine kurzfristige Anneldung ist unter folgender Mail-Adresse möglich:

pfd@sopro-meissen.de .

Förderaufruf im Amtsblatt Meißen

Engagiert für Demokratie

Vereine und Initiativen können erneut von Fördergeldern profitieren

 

Auch im Förderjahr 2021 ist die Partnerschaft für Demokratie Meißen wieder aktiv. Sie unterstützt weiterhin gemeinnützige Vereine, die Projekte in Meißen, Nossen und Käbschütztal im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" durchführen wollen. Das Programm will bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Verhalten auf kommunaler und regionaler Ebene stärken und ist zentraler Baustein der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention.

 

Ideen und Projekte zur Demokratieförderung gesucht

 

Gemeinnützige Vereine, die 2021 entsprechende Projekte planen, können bis zum 05. Februar, 18. Juni und 15. Oktober 2021 Fördergelder beantragen und mit einer Unterstützung von bis zu 5.000 Euro rechnen.

 

Wer kurzfristig ein Projekt auf die Beine stellen möchte, der hat die Chance auf bis zu 500 Euro Förderung aus dem Mikrofonds der Partnerschaft für Demokratie.

 

Die entsprechenden Anträge sind bei der Koordinierungs- und Fachstelle ab zu geben.

 

Alle Informationen und aktuellen Formulare zur Antragsstellung finden sich unter www.meissen-miteinander.de. Fragen können zudem gern per Mail unter pfd@sopro-meissen.de oder per Telefon 03521/7549604 an Frau Bernecker von der Koordinierungs- und Fachstelle gerichtet werden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Projekte.

 

Weitere Informationen: www.demokratie-leben.de

2020

Neue Leit-, Mittler- und Handlungsziele der PfD

In einer Sondersitzung am 8. Juli 2020 traf sich der Begleitausschuss zur Überarbeitung der bisherigen Leit-, Mittler- und Handlungsziele (LMHZ) der Partnerschaft für Demokratie Meißen. Anlass für die Überarbeitung war zum einen die Fördergebietserweiterung um die Kommunen Kabschütztal und Nossen. Zum anderen ergrifff der BgA die Initiative und kommt somit seiner Aufgabe zur Weiterentwicklung der PfD Meißen nach.

Die neuen LMHZ stehen hier zum Download bereit!

Förderaufruf im Amtsblatt Meißen

Engagiert für Demokratie
Vereine und Initiativen können von Fördergeldern profitieren
Auch in der zweiten Förderperiode 2020 – 2024 ist die Partnerschaft für Demokratie Meißen wieder aktiv. Sie unterstützt Projekte und Initiativen in Meißen, Nossen und Käbschütztal im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Das Programm will weiter bürgerschaftliches Engagement und demokratisches Verhalten auf kommunaler und regionaler Ebene stärken und ist zentraler Baustein der Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention.
Ideen und Projekte zur Demokratieförderung gesucht
Vereine und Initiativen, die 2020 entsprechende Projekte planen, können bis zum 27. April, 17. August und 26. Oktober 2020 Fördergelder beantragen und mit einer Unterstützung bis zu 5.000 Euro rechnen.
Wer kurzfristig eine Veranstaltung auf die Beine stellen möchte, der hat die Chance auf bis zu 500 Euro Förderung aus dem Mikrofonds der Partnerschaft für Demokratie.
Die entsprechenden Anträge sind bei der Koordinierungs- und Fachstelle ab zu geben.
Alle Informationen und Formulare zur Antragsstellung finden sich unter www.meissen-miteinander.de. Fragen können zudem gern per Mail unter pfd@sopro-meissen.de oder per Telefon 03521/7549604 an die Koordinierungs- und Fachstelle gerichtet werden.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Projekte und danken allen Vereinen und Initiativen, die sich bislang bereits für Toleranz und Demokratie eingesetzt haben.

Aufruf Mitgliedschaft im BgA

Demokratie leben!

Mitglieder für den Begleitausschuss gesucht

 

 

Tagtäglich engagieren sich viele Initiativen, Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander. Unterstützt werden sie bei dieser wichtigen Arbeit durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundeministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist ein zentraler Baustein der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung und will ziviles Engagement und demokratisches Verhalten auf der kommunalen, regionalen und überregionalen Ebene fördern.

 

Ab dem 01.01.2020 startet die nächste Förderperiode. Auch zukünftig soll die Arbeit der Koordinierungs- und Fachstellen sowie der federführenden Ämter durch den Begleitausschuss unterstützt werden. Der Begleitausschuss soll neben Vertreterinnen und Vertretern aus möglichst allen relevanten Bereichen der kommunalen Verwaltung und anderer staatlicher Institutionen auch mit Handlungsträgern aus der Zivilgesellschaft besetzt sein.

 

Die Meißner Bürgerinnen und Bürger sowie die Vertreter aus den Vereinen sind herzlich eingeladen in dem Ausschuss mit zu wirken. Sollten auch Sie Lust haben sich in der kommenden Förderperiode im Begleitausschuss zu engagieren, dann schicken Sie bitte bis zum 13. Dezember 2019 eine Email an kerstin.besser@stadt-meissen.de mit einer kurzen Angabe Ihrer Motivationsgründe.