Theateraufführung "Fluchtwege"

Das Theaterstück "Fluchtwege" wurde von der Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH in Kooperation mit den Landesbühnen Sachsen GmbH an der Oberschule Triebischtal in Meißen aufgeführt.

Die drei Schulkklassen der 8. Klassenstufe mit jeweils 25 Schülern und ihren Klassenlehrern haben an Diskussionstischen Eindrücke zu Themen Flucht und Migration ausgewertet und Thesen aufgestellt. Dabei wurden sie von Sozialarbeitern der Migrationsberatung und der Schule sowie von Theaterpädagogen betreut.

 

Sommerfest

Am 24. August 2019 wurde im Internationalen Garten Meißen das Sommerfest vom Verein "Buntes Meißen - Bündnis Zivilcourage e. V." gefeiert.

Zahlreiche Besucher informierten sich über die einzelnen Projekte des Vereinsanahnd von Bildmaterial und konnten mit den Projektbeteiligten ins Gespräch kommen.
Weiterhin wurde ein Theaterstück von Kindern aufgeführt, welches im Vorfeld in einem Theaterworkshop in den Sommerferien erpropt wurde.

Die Besucher konnten sich bei verschiedenen Spiel- und Sportangebote sowie einem gemeinsamen Essen kennenlernen.
Für die Kleinen standen Bewegungsangebote sowie Kinderschminken und Ponyreiten zur Auswahl.

 

Bewegung an den Justusstufen

 

Im Jahr 2018 begann auf Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bau einer Kugelbahn, die an den Justusstufen öffentlich zugänglich und ständig bespielbar sein soll. Eine Kugelbahn fasziniert nicht nur Menschen jeden Alters beim Bau und beim Spielen. Sie verdeutlicht auch eindrücklich Hintergründe der Physik rund um Hangabtriebskraft und Reibung.

Aufgrund der Komplexität und des Umfangs einer Kugelbahn wurde der Bau 2019 in drei Workshops fortgesetzt. Es beteiligte sich die Meißner Bevölkerung jeder Altersgruppe in jeder Lebenslage.

Durch die gemeinsame Aktivität von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund wurde der Austausch und die lokale Willkommenskultur gestärkt sowie Beteiligungsprozesse unterstützt. Die Meißnerinnen und Meißner gestalten so ihre Kommune mit und treffen selbstständig Entscheidungen.

Mit dem Einsatz der Meißner Bevölkerung wurden die Justusstufen attraktiver und der Weg zum Jahnhallen-Areal bewegt gestaltet.

 

Bonbonfest im Internationalen Garten

Auch in diesem Jahr fand nach dem Fastenmonat Ramadan im Internationalen Garten das Bonbonfest statt. Am 8. Juni fanden sich circa einhundert Menschen aus den verschiedensten Kulturen zusammen, um das Kinderfest zu feiern.

Neben Ponyreiten, Märchenlesung und Süßigkeiten konnten sich die Kinder und Familien verschiedener Nationalitäten bei Spielen und sportlichen Wettbewerben näher kennenlernen. Auch Meißnerinnen und Meißner waren herzlich eingeladen und besuchten den Internationalen Garten.

Ein weiterer Höhepunkt war die Einweihung einer Büchertausch-Telefonzelle. Jeder ist eingeladen, sich Bücher aus der Telefonzelle auszuleihen, mitzunehmen und aufzufüllen mit Büchern aus eigenem Bestand.

Lesung - Ein Leben für den Frieden

Am 14. November 2019 sind Meißnerinnen und Meißner herzlich zu einer Lesung und anschließendem Gespräch mit Sumaya Farhat-Naser, Friedenspädagogin in Palästina, eingeladen.
Ab 15 Uhr beginnt die Lesung für Seniorinnen und ab 19 Uhr ist die Veranstaltung für alle geöffnet. Zudem werden Speisen aus dem Heimatland der Autorin angeboten.

Mit der Lesung wird der Abbau von Hemmschwellen und Vorurteilen durch Begegnung und Dialog sowie die Förderung von Toleranz undWeltoffenheit verfolgt.

Bürgerinnen und Bürgern wird die Möglichkeit gegeben, sich aktiv in die Diskussion zur Friedenserziehung mit einzubringen.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um barrierefreie Räumlichkeiten.
Der Eintritt ist frei und es bedarf keiner Anmeldung.

Sommerferienlager

Beim diesjährigen Sommerferienlager ging es nach Schneeberg. Mit 35 Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund erfolgte ein aktiver interkultureller Austausch zwischen den Beteiligten. Gemeinsame Ausflüge z. B. in den Kletterpark oder Edelsteine schürfen förderte das Gemeinschaftsgefühl, Respekt und Toleranz.

Bildungs- und entwicklungspolitische Vortrags- und Diskussionsreihe

An vier verschiedenen Tagen hatten die Meißnerinnen und Meißner sowie Menschen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, an einer Vortags- und Diskussionsreihe teilzunehmen. Die Organisation und Durchführung oblag dabei dem Terra Unida Eine Welt e. V.

Anhand ausgewählter Vortragsthemen konnten sich die Besucher informieren. Nach den Voträgen gab es die Gelegenheit Fragen zu stellen und miteinander sich auszutauschen.

Bewegungsfest 2019 - gemeinsam mehr bewegen

Die Bürgerstiftung Meißen hat zusammen mit Vereinen in Meißen Menschen in allen Lebenslagen, Altergruppen und unterschiedlicher Herkunft mit ihrem Bewegungsfest zu mehr Bewegung angeregt, ihnen die Vereinslandschaft in Meißen näher gebracht und zu bürgerschaftlichen Engagement in einem Verein motiviert.

Die Menschen konnten sich  am 13. April 2019 von 11 bis 18 Uhr über das Angebot der beteiligten Vereine an Bewegunsstationen informieren. Die sportliche Leistungserfassung war nicht oberstes ziel, sondern die Freude an der Bewegung und die Förderung von sportmotorischen Fähigkeiten.

 

Meißen tanzt gegen Rassismus

Auch in diesem Jahr 2019 fanden die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Meißen statt.
In diesem Rahmen wurde vom Verein Bündnis Buntes Meißen und den Betreibern des Sachsenkeller Club ein Konzert gemäß dem Motto "Meißen tanzt gegen Rassismus" organisiert.

Neben der musikalischen Unerhaltung konnten sich Bürgerinnen und Bürger an Informationsständen zu den Themen Rassismus und Antirassistische Arbeit im Landkreis Meißen und näherer Umgebung informieren.